Biographie Sheldan Nidle

Sheldan Nidle

Sheldan Nidle * wurde am 11. November 1946 in New York geboren und wuchs in Buffalo im Staate New York auf. Seine ersten Erfahrungen mit Außerirdischen und UFOs hatte er bereits kurz nach seiner Geburt, und 1955 gab es einen Höhepunkt mit verschiedenartigen Kontakten, Phänomenen und manifestierten Lichtform-Kommunikationen, Besuchen von Außerirdischen, Unterweisungs-Sitzungen während Aufenthalten in Raumschiffen und auf der Erde, telepathische Kommunikation und Direkteinfügungen von Grundwissen. Er hat die Raumfahrzeuge bei unterschiedlichen Gelegenheiten jahrelang beobachtet.

Im Alter von vierzehn Jahren bat Sheldan die Sirianer um Unterbrechung des Kontakts zu ihm, da er zu viele Konflikte erfuhr zwischen deren wissenschaftlichen Erkenntnissen einerseits und dem, was er hier auf Erden zu studieren hatte. Sie verließen ihn, sagten ihm aber, dass sie zurückkommen würden, wenn es an der Zeit wäre für ihn, seine Mission für diesen Planeten und seine Bevölkerung zu vollenden. Auf der Hochschule beteiligte sich Sheldan an fortgeschrittenen wissenschaftlichen Programmen der Bereiche Physik, Chemie und Mathematik. Als Teenager gehörte er zu einem Team, das sich um die Erfindung des Ionenfeld-Mikroskops bemühte. Als Student der staatlichen Universität Buffalo/New York war er Vizepräsident des Amateur-Astronomen-Clubs. Sheldan machte 1970 an der Universität Ohio sein MA-Examen (Master of Arts) auf dem Gebiet “Südostasiatische Regierungsformen” und ein zweites MA-Examen an der Universität von Südkalifornien im Bereich “Politische Wissenschaften”: “Das Amerikanische Regierungssystem”, wo er überdies zunächst eine philosophische Doktorarbeit verfolgte (1974-1976). In den 1970er Jahren war er Vizepräsident im Bereich Wissenschaftlicher Programmierung bei der “Syntar-Produktions”-Gruppe, wo er eine Dokumentation über Leben und Werk Nikola Tesla’s verfasste. Von den 1970ern bis Mitte der 1980er Jahre war Sheldan in wissenschaftliche Forschungsprogramme hinsichtlich alternativer elektrischer Energiegewinnung involviert. Mitte der 1980er wurde der außerirdische Kontakt wieder aufgenommen. Sheldan Nidle ist seither ein Repräsentant und Lektor für die Galaktische Föderation, Sheldans Vision ist, dass die Menschen aktiviert werden, – zum Dienst an der Schaffung eines kooperativen Bewusstseins-Netzwerks für die neue galaktische Zivilisation. Seine Mission ist, “Planetare Aktivierungs-Gruppen” zu etablieren und uns hinsichtlich des vor sich gehenden Wandels (unser beschleunigter Wechsel zu vollständigem Bewusstsein) und unserer neuen Rolle als Galaktische Menschenwesen zu informieren und zu unterrichten.

* Anmerkung: Das einführende Buch “Der Photonenring” beschreibt auch die Biographie Sheldan Nidles noch ausführlicher. Seinen Vornamen änderte er aufgrund der Beratung durch eine Numerologin von Sheldon in Sheldan.