Sarinah (Marix) stellt sich vor

Seit ich 2008 meinen Beruf aufgab, um mit ganzer Kraft für das Licht zu wirken, ist so unglaublich viel passiert, dass es sicher den Rahmen sprengen würde, wenn ich dies alles aufzählen würde.
Ich habe Wunder erlebt, an mir und auch an anderen, Zeichen die mein Leben für immer verändert haben!
Der verkörperte Weg zurück in das Licht ist eine absolute Herausforderung, und  ich sehe heute zurück und empfinde Dankbarkeit für all die lichtvolle Unterstützung, die ich und meine irdischen Wegbegleiter erhalten haben.
Der Kontakt zu den Engeln und Sternengeschwistern war bei mir schon – als ich noch ein Kind war – vorhanden.
Dann kam das Vergessen, das Hineintauchen in weltliche Angelegenheiten, bis zu dem Augenblick, wo diese Fähigkeit mit der geistigen Welt zu kommunizieren wieder da war! Wunderbar – ganz selbstverständlich und sanft, als wäre nie etwas anders gewesen.
So stellte mir eines Tages Erzengel Michael „Marix aus Sirius“ vor, und es war so, als würde ich Marix schon ewig kennen.
Es entstand ein lebhafter, lichtvoller, liebevoller Kontakt zu der Galaktischen Föderation des Lichtes, und mir ging es so, wie es viele Leser sicherlich erfahren haben, ich fühlte mich wohl , beschützt und angekommen!
Es ist mir sehr wichtig, dass ich jedes Interview genau so wiedergebe, wie ich es empfangen habe, da im Fluss der Wörter oft Infos enthalten sind, auf die unser Herz mit Freudensprüngen reagiert!
Dass diese Botschaften einem breiten Leserkreis zugänglich sind, macht mich glücklich, und ich weiß, dass die Channelings die Möglichkeit bieten, denen die Hände entgegenzustrecken, die somit agieren dürfen, die uns mit Sehnsucht da erwarten, wo einst der Ausgangspunkt war für unsere Reise auf die Erde.

Ich wünsche allen Leserinnen und Lesern ein wunderbares, sanftes, mit viel Liebe gesegnetes Hineingleiten in die goldene Zeit.
Ananasha

Sarinah